Suche

Landestrainer und Verantwortliche der LEV´s Sachsen und Niedersachsen waren sich bewusst, dass die Landesauswahl bei der U15 Erstsichtung des DEB (Jg.1999) einen schweren Stand haben würde.

Nicht nur, dass sechs Leistungsträger Sachsen verlassen haben, auch das Verletzungspech während des Turniers schwächte das Team.
Bereits nach drei Wechseln im Eröffnungsspiel war das Turnier für Kapitän Robert Horst praktisch zu Ende. Eine schmerzhafte Rippenverletzung ließen in der Folge nur noch wenige Wechsel zu. Torhüter Marc Arnsperger musste gar mit einer Virusinfektion ins Krankenhaus geschafft werden und auch Verteidiger Maximilian Neef konnte wegen Kniebeschwerden nur bedingt eingesetzt werden.
Trotzdem hilft hier alles Jammern nicht und dem „Rest“ des Teams kann man Engagement und Einsatzbereitschaft nicht absprechen.
Leider konnte man im gesamten Turnierverlauf keine Punkte einfahren, doch verschenkt wurden die Punkte keinesfalls.
Im Eröffnungsspiel gingen die beiden getrennt gewerteten Hälften nur knapp mit 0:1 und 1:2 verloren. Gegen Baden-Württemberg unterlag man 0:1 und 1:3 ebenfalls nur knapp.
Gegen den späteren Turnierzweiten Nordrhein-Westfalen kassierte  man sogar in Hälfte 1 den entscheidenden Treffer zum 1:2 erst drei Sekunden vor der Sirene. In Durchgang zwei hieß es dann 1:3. Besonders bitter die zwei 0:1-Niederlagen gegen Hessen. Trotz mehr Spielanteilen und ausreichend Chancen blieben alle sechs Punkte beim Gegner.
Das 0:3 und 1:7 gegen Turniersieger Bayern sollte man nicht überbewerten, aber dennoch war die Art und Weise der Niederlage, besonders in der zweiten Hälfte, etwas ärgerlich.
Von den niedersächsischen Spielen verdienten sich besonders Aaron Kraßmann und Noah Janisch gute Noten.
Positive Überraschung war auch Torhüter Richard Seifert, der nach dem Ausfall von Marc Arnsperger eine gute Leistung brachte.
Doch auch Benjamin Kosianki, Maximilian Neef oder Max Weigandt, alle Jahrgang 2000, stellten unter Beweis, dass sie auf dem richtigen Weg sind und in dieser Saison wichtige Stützen in der U14-Landesauswahl Sachsen sein werden.

Das komplette Turnier mit allen Ergebnissen und Protokollen findet man unter folgenden Link:

https://test.sev-manager.de/seiten/pmProjekt/.standard/startseite.php?KHM=PMWETTBEWERB_WETTBEWERB_DATEN&KDS=8&KQA=DNKeWUeLWJxcT5eMs

Die Fachsparte Eishockey des SEV bedankt sich bei allen Teams für die fairen Spiele.
Besonderer Dank geht an die Eismeister, das Kampfgericht, die Schiedsrichter  und die Sanitäter vor Ort in Weißwasser, die einen reibungslosen Ablauf garantiert haben.
Ein Dankeschön ebenfalls an Frau Pinter, die eine Verpflegung in der Eishalle ermöglicht hat.

Go to top